6.32 Museen in Bayreuth

Kunstmuseum in Bayreuth

Das Kunstmuseum 6.28 Bayreuth ist im traditionsreichen Alten Rathaus untergebracht.
Die Gemäldesammlung präsentiert moderne Kunst und umfasst ein breites Spektrum verschiedener Kunstrichtungen des 20. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten: Dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr, mittwochs 10 bis 20 Uhr.
Während der Festspiele hat das Kunstmuseum auch montags geöffnet.

Historisches Museum in Bayreuth

Seit 1996 beherbergt die Alte Lateinschule am, Kirchplatz das Historische Museum 6.28 Bayreuth.
Die Ausstellung setzt sich mit den verschiedenen Aspekten der rund 800jährigen Stadtgeschichte von Bayreuth auseinander.
Unter den Ausstellungsstücken sind besonders die Zusammenstellung von Bayreuther Fayencen und die Sammlung an Büchsen, Flinten und anderem Jagdzubehör sowie die persönlichen Besitztümer und Gebrauchsgegenstände der Markgrafenzeit.

Öffnungszeiten: Dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr. Während der Festspiele hat das Kunstmuseum auch montags geöffnet.

Umwelt-Museum Oberfranken in Bayreuth

Das Umwelt-Museum Oberfranken in der Kanzleistraße befasst sich mit der Erdgeschichte von Oberfranken in den letzten 500 Millionen Jahren.
Zu den Exponaten gehören unter anderem Präparate urzeitlicher Tiere, Gesteine und Mineralien.
Die Dauerausstellung wird von Wechselausstellungen ergänzt, die bestimmte Themenschwerpunkte zur Erdgeschichte zum Inhalt haben.

Öffnungszeiten: Dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr. Während der Festspiele hat das Kunstmuseum auch montags geöffnet.

Richard-Wagner-Museum / Villa Wahnfried in Bayreuth

Die Villa Wahnfried wurde von Wagner mit seiner Familie als Wohnung bezogen.
Eine Inschrift erklärt die Bezeichnung des Hauses: "Hier, wo mein Wähnen Frieden fand – Wahnfried sei dieses Haus von mir benannt".
Vor dem Gebäude steht die Büste Ludwigs II., der nicht nur das 6.30 Festspielhaus, sondern auch das Wohnhaus Wagners bezuschusste.
Wagner lebte hier bis zu seinem Tod.
Begraben wurde er im Garten seines Hauses.
Er liegt an der Seite seiner Frau Cosima, die ihn um fast 50 Jahre überlebte, bewacht von seinem treuen Hund Russ.
Das Haus blieb bis 1973 im Familienbesitz, bevor die Stadt Eigentümer wurde.

Heute ist die Villa Wahnfried als Museum eingerichtet, dessen Mittelpunkt die rekonstruierten Haupträume, die Halle und der Saal mit der rund 2500 Bände umfassenden Bibliothek Richard Wagners und dem Wahnfried-Flügel, bilden.
Besichtigt werden können auch die Privatgemächer des Komponisten.
Das Ober- und Zwischengeschoss beherbergt eine Dauerausstellung mit reichhaltigen Bild-, Text- und Notendokumenten zum Leben und Werk Richard Wagners und zur Geschichte der Festspiele.

Öffnungszeiten: April bis Oktober täglich 9 bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags 9 bis 20 Uhr, November bis März täglich 10 bis 17 Uhr;
Musikvorführungen täglich um 10, 12 und 14 Uhr;
Videovorführungen täglich um 11 und 15 Uhr

Jean-Paul-Museum in Bayreuth

Bevor Richard Wagner sich in 6.28 Bayreuth niederließ, war wohl der Dichter Jean Paul, mit bürgerlichem Namen Johann Paul Friedrich Richter, einer der prominentesten Bewohner der Stadt.
Zweifellos war Jean Paul einer der bedeutendsten deutschen Literaten.
Das Jean-Paul-Museum ist in dem ehemaligen Wohnhaus der Tochter Richard Wagners untergebracht.
Die Ausstellung umfasst unter anderem Erstausgaben seiner Werke, Porträts und Bildmaterial.

Öffnungszeiten: September bis Juni täglich 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Juli und August täglich 10 bis 17 Uhr

Weitere Museen in Bayreuth

Neben den näher beschriebenen Museen gibt es in 6.28 Bayreuth noch zahlreiche andere, so

das Franz-Liszt-Museum,

die Tabakhistorische Sammlung,

das Deutsche Freimaurer-Museum,

das Deutsche Schreibmaschinen-Museum,

das Archäologische Museum des Historischen Vereins Oberfranken,

die Sammlung Bayreuther Fayencen im 6.29 Neuen Schloss,

das Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte des Bezirks Oberfranken,

das Brauerei- und Büttnereimuseum, das Feuerwehrmuseum,

das Kleine Plakatmuseum,

das IWALEWA-Haus (Afrika-Zentrum der Universität Bayreuth),

das Naturkunde-Museum,

die Schulmuseen des Richard-Wagner-Gymnasiums und der Graser-Volksschule,

das Museum "Wo Sarazen Art" in den Gewölbekellern des Auktionshauses Boltz

sowie das Porzellanmuseum "Walküre".

6 Bamberg – Bayreuth
Franken, Bayern

6.01 Bamberg

6.02 Bamberger Dom

6.03 Alte Hofhaltung

6.04 Neue Residenz

6.05 Klosterkirche und Benediktinerabtei St. Michael

6.06 Karmeliterkloster und Kirche St. Theodor

6.07 Stadtkirche St. Martin

6.08 Liebfrauenkirche

6.09 Kirchen St. Jakob, St. Gangolf und St. Stephan

6.10 Profanbauten und Museen in Bamberg

6.11 Scheßlitz

6.12 Giechburg

6.13 Lichtenfels

6.14 Kloster Banz

6.15 Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen

6.16 Schloss Hohenstein

6.17 Coburg

6.18 Veste Coburg

6.19 Schloss Ehrenburg

6.20 Schloss Callenberg / Schloss Rosenau

6.21 Kronach

6.22 Festung Rosenberg

6.23 Burg Lauenstein

6.24 Küps

6.25 Schlösser in Küps

6.26 Kulmbach

6.27 Plassenburg

6.28 Bayreuth

6.29 Altes und Neues Schloss

6.30 Markgräfliches Opernhaus, Festspielhaus

6.31 Kirchen in Bayreuth

6.32 Museen in Bayreuth

6.33 Eremitage


Burgenstraße von Mannheim bis Prag

1 Mannheim – Neckarzimmern Baden-Württemberg

2 Haßmersheim – Heilbronn, Neckar Baden-Württemberg

3 Jagsthausen – Rothenburg o. d. Tauber Baden-Württemberg, Franken, Bayern

4 Colmberg – Nürnberg Franken, Bayern

5 Erlangen – Heiligenstadt Franken, Bayern

6 Bamberg – Bayreuth Franken, Bayern

7 Cheb – Prag Tschechische Republik
.


6.26 Kulmbach

6.27 Plassenburg

6.28 Bayreuth

6.29 Altes und Neues Schloss

6.30 Markgräfliches Opernhaus, Festspielhaus

6.31 Kirchen in Bayreuth

6.32 Museen in Bayreuth

6.33 Eremitage


6 Bamberg – Bayreuth

Burgenstraße von Mannheim bis Prag
.

E-Mail

© 2000-2020 www.burgen.strasse-online.de Ohne Gewähr
Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz
Stand:Montag, 04. Mai 2020 - 5395